• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schulprofil                   

Unsere Schule Das Berufskolleg Lübbecke ist das Berufskolleg für berufliche Bildung der Region „Altkreis Lübbecke“. Unser Einzugsgebiet erstreckt sich über

Ernährung und Versorgung

Der Bereich Hauswirtschaft, Ernährung und Versorgung bietet verschiedene attraktive Möglichkeiten, sich weiter zu bilden. Egal ob Berufsausbildung Hauswirtschaft, Ausbildung zum

gewerblich-technischer Bereich

Willkommen in der gewerblich-technischen Abteilung des Berufskollegs Lübbecke! Die gewerblich-technische Abteilung verteilt sich auf die zwei Schulstandorte Lübbecke und Espelkamp.

kaufmännisch-verwaltender Bereich

Im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bieten wir schulische Vollzeitbildungsgänge zum Erwerb des Abiturs, der Fachhochschulreife sowie der Fachoberschulreife, diverse Fachklassen

Gesundheit, Soziales und Pädagogik

Gut ausgebildete Fachkräfte, die einen beruflichen Schwerpunkt im Bereich Gesundheit, Soziales, Pädagogik haben, werden in Zukunft für unsere Gesellschaft immer
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3

Aktuelles

Die besten Nachwuchs-Hauswirtschafterinnen in Nordrhein-Westfalen – Auszubildende vom Berufskolleg Lübbecke erfolgreich auf dem 4. Platz

Farina Sander, Auszubildende der Senioren Ruhesitz Schloss Rahden Catering GmbH, besucht das Berufskolleg Lübbecke. Zusammen mit 17 weiteren Mitstreiterinnen reiste sie ins Sauerland und stellte sich der Herausforderung eines landesweiten Vergleichs.

Vor kurzem wurde der 24. Landesleistungswettbewerb für Auszubildende in der Hauswirtschaft in Nordrhein-Westfalen am Berufskolleg am Eichholz in Arnsberg sowie im Tagungszentrum des Landessportbundes in Sundern-Hachen ausgerichtet. Hier fand begleitend auch eine Tagung für Fach- und Führungskräfte in der Hauswirtschaft statt, die von der Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft in [ ... ]

Mehr lesen
Nicht schneller fahren, als der Schutzengel fliegen kann - Verkehrssicherheitstage am Berufskolleg Lübbecke

Über 900 Schülerinnen und Schüler haben an drei Aktionstagen verschiedene Stationen in den Schulstandorten in Lübbecke und Espelkamp besucht und einen bleibenden Eindruck behalten.

Aufhänger und Blickfang für die Schülerinnen und Schüler waren in diesem Jahr die Pkw-Wracks, die die Polizeibeamten der Kreispolizeibehörde unter der Leitung von Klaus Torno und die Bundespolizei zum Berufskolleg Lübbecke und zum Schulstandort in Espelkamp zur Anschauung mitgebracht hatten. Den Schülergruppen wurden die Unfälle ausführlich geschildert und mit Unfallbildern untermalt, die auch zeigten, wie es zu den schlimmen Unfällen kam.

Da [ ... ]

Mehr lesen
Drei Tage zum „Schnuppern“ am Berufskolleg Lübbecke

Welche Fächer werden eigentlich an einer berufsbildenden Schule erteilt? Was sind überhaupt berufsbezogene Fachinhalte? Wie sieht der Unterricht in einer Abgangsklasse aus?

Mit diesen und weiteren Fragen machten sich 13 Schülerinnen und Schüler der Stemweder-Berg-Schule und 24 Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule Pr. Oldendorf auf den Weg und nahmen an drei aufeinanderfolgenden Tagen am Unterricht teil, um an diesen „Schnuppertagen“ einen Eindruck vom breiten Bildungsangebot des Berufskollegs Lübbecke zu erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe I der Stemweder-Berg-Schule und der Haupt- [ ... ]

Mehr lesen
Schüler*innen des Wirtschaftsgymnasiums diskutieren mit dem Autor Leonard. F. Seidl über Fremdenfeindlichkeit

Ein bosnischer Waffensammler läuft Amok, ein »Reichsbürger« sinnt auf Rache und eine muslimische Ärztin gerät zwischen die Fronten – ein Kriminalroman nach einem wahren Fall. Die kurdische Ärztin Roja Özen ist vorbildlich integriert in der oberbayerischen Kleinstadt Auffing. Doch dann erschießt der Bosnier Ayyub Zlatar, als Kind aus Srebrenica geflohen, auf der Wache drei Polizisten – und verschont die anwesende Roja. Alles sieht nach einem Anschlag des IS aus. Roja wird als Komplizin verdächtigt, verliert Patienten, Mann und Freunde.

Markus Keilhofer, aufgewachsen bei seinen Großeltern, fanatischen »Reichsbürgern«, [ ... ]

Mehr lesen
Weitere Beiträge ...

Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherin bzw. Erzieher und Fachhochschulreife)

Informationen zur Ausbildung am Berufskolleg Lübbecke

 

Bildungsziele

 

Der Bildungsgang gilt als berufliche Weiterbildung und vermittelt einen Berufsabschluss als „Staatlich anerkannte Erzieherin bzw. Staatlich anerkannter Erzieher" und die allgemeine Fachhochschulreife (soweit gewählt). Erzieherinnen und Erzieher sind sozialpädagogische Fachkräfte in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Sie arbeiten zum Beispiel in Tageseinrichtungen für Kinder, in der Jugendhilfe (Heimerziehung) oder in der Betreuung von Schulkindern. Sie erfüllen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben.

 

Aufnahmevoraussetzungen

 

1.  Fachoberschulreife

 

2.  eine mindestens zweijährige sozialpädagogische Berufsausbildung (z. B. als Staatlich geprüfte Kinderpflegerin) oder Abschluss der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Klasse 11 und 12 (weitere Alternativen nach § 28 APO-BK, Anlage E, in Einzelfällen möglich) 

 

3.  erweitertes polizeiliches Führungszeugnis  

 

Ausbildungsstruktur

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in einen zweijährigen fachtheoretischen Abschnitt (mit 16 Wochen Praktika) und ein anschließendes einjähriges Berufspraktikum (mit integrierten Unterrichtsblöcken).

 

 

 

Fächer- und Stundentafel

    

Wochenstunden

  1. Jahr  2. Jahr 
Fachrichtungsübergreifender Bereich 
Deutsch/Kommunikation  2 - 3 2 - 3
Naturwissenschaften  2 - 3 2 - 3
Politik/Gesellschaftslehre 1 - 2 1 - 2
Fremdsprache (Englisch) 1 - 2 1 - 2
Fachrichtungsbezogener Bereich 
Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiter entwickeln

1 - 2

1 - 2

Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

2 - 3

2 - 3

Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern 2 - 3 2 - 3
Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen  6 - 8 6 - 8
Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen 1 - 2  1 - 2
Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren 1 - 2  1 - 2 
Evangelische Religionslehre/Religionspädagogik  2  2
Vertiefungsbereich  2 - 3 2 - 3 
Projektarbeit 2 - 3 2 - 3
Differenzierungsbereich 

Mathematik (für den Erwerb der Fachhochschulreife)

2 2

 

 

Abschluss und Berechtigungen
Der schulische Ausbildungsabschnitt schließt nach zwei Jahren mit dem Fachschulexamen und der Fachhochschulreifeprüfung (soweit gewählt) ab, bestehend aus drei bzw. vier schriftlichen und ggf. mündlichen Prüfungen. 
Am Ende des Berufspraktikums erfolgt der berufspraktische Teil der Berufsabschlussprüfung in Form eines Kolloquiums.

Beratung

 

Bereichsleitung:

 

Susanne Walter Tel.: 05772/911227 susanne.walter@berufskolleg-lk.de

 

Bildungsgangkoordination:   

 

Tanja Winzer Tel.: 05772/911230 tanja.winzer@berufskolleg-lk.de