• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schulprofil                   

Unsere Berufskolleg Lübbecke Das Berufskolleg Lübbecke ist für die Schülerinnen und Schüler der Region das Berufskolleg für den „Altkreis Lübbecke“

Ernährung und Versorgung

Der Bereich Hauswirtschaft, Ernährung und Versorgung bietet verschiedene attraktive Möglichkeiten, sich weiter zu bilden. Egal ob Berufsausbildung Hauswirtschaft, Ausbildung zum

gewerblich-technischer Bereich

Willkommen in der gewerblich-technischen Abteilung des Berufskollegs Lübbecke! Die gewerblich-technische Abteilung verteilt sich auf die zwei Schulstandorte Lübbecke und Espelkamp.

kaufmännisch-verwaltender Bereich

Im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bieten wir schulische Vollzeitbildungsgänge zum Erwerb des Abiturs, der Fachhochschulreife sowie der Fachoberschulreife, diverse Fachklassen

Gesundheit, Soziales und Pädagogik

Gut ausgebildete Fachkräfte, die einen beruflichen Schwerpunkt im Bereich Gesundheit, Soziales, Pädagogik haben, werden in Zukunft für unsere Gesellschaft immer
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3

Aktuelles

Angehende Tischler fertigen ihr „kleines Gesellenstück“

Auszubildende Tischler im zweiten Ausbildungsjahr der Tischlerinnung Lübbecke fertigten am Berufskolleg Lübbecke ein „kleines Gesellenstück“ unter dem Motto „Zukunft braucht Herkunft“ in Projektform an. Innerhalb dieses Projektes planten und produzierten die Schüler unterschiedliche, spannende kleine Möbelstücke, die sich in der Dimension an einem Nachtschrank orientieren.

Das Projekt bildete den Abschluss der Themen Möbelbau und Oberflächentechnik, die durch die Auszubildenden so handlungsorientiert umgesetzt und vertieft werden konnten. Neben der Vertiefung diente das Projekt auch als Vorlauf für die im kommenden [ ... ]

Mehr lesen
Verleihung der Meisterbriefe in der Hauswirtschaft

31 Meisterinnen der Hauswirtschaft haben in diesem Jahr ihre Prüfung vor der Landwirtschaftskammer NRW erfolgreich abgelegt. Nach drei Jahren berufsbegleitendem Schulbesuch mit großem Lernpensum, vielen Ausarbeitungen und Ausbildungseinheiten sowie einem sechsmonatigen Arbeitsprojekt hatten sie es geschafft: In feierlichem Rahmen wurden nun im Käthe-Kollwitz-Berufskolleg in Hagen die Meisterbriefe durch die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen überreicht.

Vom Berufskolleg Lübbecke war Sabine Beier mit dabei. Hier hat sie die Fachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement besucht. Nun hat sie nicht nur erfolgreich ihre [ ... ]

Mehr lesen
Schnuppertage im Handwerksbildungszentrum in Lübbecke

Das Handwerksbildungszentrum in Lübbecke bietet einen Einblick in ihre Bau-, Zimmerer-, Tischler-, Metall- und Maler-Werkstätten:

Termine:

Dienstag, 8. Mai 2018 von 9.00 – 13.00 Uhr

Mittwoch, 9. Mai 2018 von 9.00 – 13.00 Uhr

Praxisnahe Präsentationen sollen interessierten Jugendlichen zu einem gezielten Einblick in das Maurer-, Stahlbetonbau-, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger-,  Zimmerer-, Tischler-, Metall- und Malerhandwerk verhelfen, um ihnen dann die vielfältigen Perspektiven eines Handwerksberufes aufzuzeigen. Sollte sich hieraus der Wunsch nach einem Ausbildungs- bzw. Praktikumsplatz ergeben, werden unsere Meister [ ... ]

Mehr lesen
Auszubildende besuchen das neue UPS-Paketzentrum in Bielefeld

Auszubildende des Berufes „Fachkraft für Lagerlogistik“ konnten sich in einer Exkursion zum neuen UPS-Paketzentrum in Bielefeld-Sennestadt über die neuesten Entwicklungen informieren.
Das Paketzentrum wurde am 30. November 2017 als Neubau in Betrieb genommen und ist zurzeit eines der modernsten Zentren in Europa.

Im Rahmen einer kleinen Präsentation wurde der Klasse zunächst das Unternehmen UPS vorgestellt, das bereits 1907 gegründet wurde und ein fast unvorstellbares Zustellvolumen von ca. 16,6 Milliarden Paketen jährlich hat.
Die Auszubildenden beschäftigen sich im Rahmen ihrer Ausbildung intensiv mit Kurier-, Express- [ ... ]

Mehr lesen
Weitere Beiträge ...

Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherin bzw. Erzieher und Fachhochschulreife)

Informationen zur Ausbildung am Berufskolleg Lübbecke

 

Bildungsziele

 

Der Bildungsgang gilt als berufliche Weiterbildung und vermittelt einen Berufsabschluss als „Staatlich anerkannte Erzieherin bzw. Staatlich anerkannter Erzieher" und die allgemeine Fachhochschulreife (soweit gewählt). Erzieherinnen und Erzieher sind sozialpädagogische Fachkräfte in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Sie arbeiten zum Beispiel in Tageseinrichtungen für Kinder, in der Jugendhilfe (Heimerziehung) oder in der Betreuung von Schulkindern. Sie erfüllen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben.

 

Aufnahmevoraussetzungen

 

1.  Fachoberschulreife

 

2.  eine mindestens zweijährige sozialpädagogische Berufsausbildung (z. B. als Staatlich geprüfte Kinderpflegerin) oder Abschluss der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Klasse 11 und 12 (weitere Alternativen nach § 28 APO-BK, Anlage E, in Einzelfällen möglich) 

 

3.  erweitertes polizeiliches Führungszeugnis  

 

Ausbildungsstruktur

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in einen zweijährigen fachtheoretischen Abschnitt (mit 16 Wochen Praktika) und ein anschließendes einjähriges Berufspraktikum (mit integrierten Unterrichtsblöcken).

 

 

 

Fächer- und Stundentafel

    

Wochenstunden

  1. Jahr  2. Jahr 
Fachrichtungsübergreifender Bereich 
Deutsch/Kommunikation  2 - 3 2 - 3
Naturwissenschaften  2 - 3 2 - 3
Politik/Gesellschaftslehre 1 - 2 1 - 2
Fremdsprache (Englisch) 1 - 2 1 - 2
Fachrichtungsbezogener Bereich 
Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiter entwickeln

1 - 2

1 - 2

Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

2 - 3

2 - 3

Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern 2 - 3 2 - 3
Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen  6 - 8 6 - 8
Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen 1 - 2  1 - 2
Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren 1 - 2  1 - 2 
Evangelische Religionslehre/Religionspädagogik  2  2
Vertiefungsbereich  2 - 3 2 - 3 
Projektarbeit 2 - 3 2 - 3
Differenzierungsbereich 

Mathematik (für den Erwerb der Fachhochschulreife)

2 2

 

 

Abschluss und Berechtigungen
Der schulische Ausbildungsabschnitt schließt nach zwei Jahren mit dem Fachschulexamen und der Fachhochschulreifeprüfung (soweit gewählt) ab, bestehend aus drei bzw. vier schriftlichen und ggf. mündlichen Prüfungen. 
Am Ende des Berufspraktikums erfolgt der berufspraktische Teil der Berufsabschlussprüfung in Form eines Kolloquiums.

Beratung

 

Bereichsleitung:

 

Susanne Walter Tel.: 05772/911227 susanne.walter@berufskolleg-lk.de

 

Bildungsgangkoordination:   

 

Tanja Winzer Tel.: 05772/911230 tanja.winzer@berufskolleg-lk.de